Welcome to the Official Marcello C. Watch Forum on the Internet

Dedicated to affordable luxury™ fine handcrafted timepieces
It is currently Mon Dec 11, 2017 4:32 am

All times are UTC - 6 hours [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 4 posts ] 
Author Message
 Post subject: off topic an Matt
PostPosted: Wed May 10, 2006 4:29 am 
Offline
Power User
User avatar

Joined: Tue May 02, 2006 4:52 am
Posts: 154
Location: Bavaria/GE
Hallo, Matt!:-))


(off topic)
Mal ne Frage:
Vor einiger Zeit habe ich meinen Wrangler
verkauft und überlege mir, irgendwann
im Herbst - Drittauto -mir aus den USA
einen zu importieren.
Kannst Du mir bitte vielleicht mal sagen,
wie teuer die billigste Version bei Euch ist?
Mit und ohne Kaufsteuer?
Denn diese dürfte ich bei Export ja wohl
erstattet bekommen....
Hier liegt der so bei rund $ 25.000.-

Lieben Gruss,
BB


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: off topic an Matt
PostPosted: Wed May 10, 2006 10:09 am 
Offline
Power User
User avatar

Joined: Tue Apr 25, 2006 11:03 pm
Posts: 442
Location: Front Range, Colorado
BBouvier wrote:
Vor einiger Zeit habe ich meinen Wrangler verkauft und überlege mir, irgendwann im Herbst - Drittauto -mir aus den USA einen zu importieren.



Hallo BB,

Ist hier alles ein wenig einfacher mit dem Autokauf! :)

Image

http://www.jeep.com/wrangler/index.html

Schau mal hier: http://www.edmunds.com/new/2006/jeep/wrangler/index.html

Edmunds hat den Listenpreis fuer die verschiedenen Modelle, aber auch den Haendlerpreis (Dealer Invoice). Also z.B. der guenstigste, der 2006 Jeep Wrangler, SE 2dr SUV 4WD (2.4L 4cyl), liegt bei $18.390,- Listenpreis (plus Steuer), der Haendler bezahlt aber nur $17.105,-, will aber vom Kunden noch zusaetzlich die "Destination Charge" (Kosten um das Auto zum Haendler zu liefern) erstattet bekommen ($400-$500).

Edmunds listet auch was der Haendler sonst noch so bekommt (Incentives und Holdbacks http://www.edmunds.com/advice/incentives/holdback/index.html ), das sind z.Zt. beim Jeep noch einmal $750 cash fuer den Kunden.

Da der Haendler etwa 3% Holdback bekommt, ist es also moeglich, so ein Auto sogar unterhab des Haendler Rechnungspreises zu kaufen! :)

Liegt aber alles am Haendler, wie lange das Auto schon auf dem Hof steht (und wie beliebt der Wagen ist), Monatsende, Verhandlungskunst usw.

Toyota Haendler schaffen es momentan hier fuer deren Minivan den Listenpreis oder sogar noch mehr zu bekommen weil der Wagen so beliebt ist. Kehrseite der freien Marktwirtschaft! ;)

Wenn man Bargeld mitbringt, geht das beim Hanedler alles einfacher! Uebrigens sollte man die Ausfuhrgeschichte vorher abklaeren und die Dokumente mitbringen, ansonsten will der Haendler einen Versicherungsnachweis sehen und will das Auto offiziel anmelden (und die Gebuehren dafuer einkassieren).

Es gibt Firmen die auf den Autoexport spezialisiert sind, dir genau sagen koennen was die Containerkosten usw. sind. Geht meistens von New York nach Wilhelmshaven. Dann kommt noch die TUV Einzelabnahme hinzu sowie ein paar Umbauten (Blinker, Lampen usw.). Ich glaube der Wagen sollte auch die "California Emissions" haben, da solltest Du dich vorher schlau machen denn einen Wagen der diese strengen Abgaswerte erfuellt wirst Du nicht so ohne weiteres ausserhalb Kaliforniens bestellen koennen. Ach so, und in Deutschland musst Du dann "Lichsteuer" fuer die Lampen am Wagen bezahlen (ein paar Mark/Euro), wenn ich das richtig in Erinnerung habe. :lol:

Wenn Du die Zeit und Energie hast, kannst Du richtig Geld sparen, bei den teureren Modellen sogar mehr als bei der Basisversion. Hier gibt's auch einen neueren / laengeren Wrangler (Rubicon) und den neuen "Liberty" (sehr schoener Wagen).

Ich fahre immer noch Grand Cherokee (mein 3ter) und der ist Klasse waehrend der harten Winter hier in Minnesota. Links im Bild unten, neben meiner Suzi. Die Suzi fahre ich uebrigens im Sommer, weil der Sprit fuer den Jeep so teuer geworden ist (die 4Liter Maschine nimmt satte 15 Liter/100km, die Suzi dagegen nur etwa 3-4 Liter/100km).

Image

Gruss

Matt


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: Wed May 10, 2006 12:26 pm 
Offline
Power User
User avatar

Joined: Tue May 02, 2006 4:52 am
Posts: 154
Location: Bavaria/GE
Hallo, Matt!

Für Deine liebe Mühe und derart ausführliche Hilfe
möchte ich mich bei Dir ganz ganz herzlich bedanken!
BB ist ganz ausserordentlich gerührt
und kann sich ausmalen, wie gut Deine Kunden
bei Dir aufgehoben sind! :D :D
(wusste ich aber man schon vorher, hehe!)

Hier bei uns im Wrangler-Forum sind Verbräuche
von 20 bis 26 L/100 durchaus usus und kümmern
die Liebhaber ihrer "Dicken" nur am Rande.
Das neue Modell (Frühjahr)
http://www.uncrate.com/men/images/2007-jeep-rubicon.jpg
gibts ausserhalb der USA
auch mit nem 2.8 Liter Diesel von Daimler.
Und DER schwebt mir vor.....
Da sollte man mit unter 10L wegkommen.
Als Motorrad hab ich eine SR-500von Yamaha
http://ysp373.com/pict/1987_N21_1100428396_SR500.jpg
und die nippt so 3,8L.
Aber meist ist hier ja Winter, oder es regnet.

Jetzt geh ich mal rundtelefonieren,
wie ich den Import gebacken kriege.

Nochmal lieben Dank, -
und Du hast einen Wunsch frei!

BB


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: Fri Sep 29, 2006 10:31 am 
Offline
Power User
User avatar

Joined: Tue Apr 25, 2006 11:03 pm
Posts: 442
Location: Front Range, Colorado
Hab' jetzt uebrigens einen neuen Jeep: 5.4l V8 ... klasse! :D

Gruss

Matthias

Image

Image

Image

Image

Image


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 4 posts ] 

All times are UTC - 6 hours [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group